Menü

Blockheizkraftwerke

Typische Einsatzgebiete sind:

Kraftwerke | Energiezentralen | Nahwärmenetze | Krankenhäuser | Schwimmbäder | Produzierende Betriebe

Die Kraft-Wärmekopplung ist ein etabliertes Element im Bereich der Energieversorgung. Hierbei wird die Wärmeerzeugung mit der Stromproduktion kombiniert. In kleineren Leistungsklassen hat sich das Blockheizkraftwerk basierend auf Verbrennungsmotoren durchgesetzt. In höheren Leistungsklassen dominieren derzeit Turbinen. Auch Kombinationen zwischen beiden Technologien sind umsetzbar.

Bei der Wahl des Brennstoffes gibt es große Variationsmöglichkeiten. Unsere Anlagen arbeiten mit Gas, Wasserstoff oder Holz. Bei Betrieben mit großem Abwärmepotenzial wird diese über verschiedene Verfahren zur Kopplung, z.B. durch Abhitzekessel mit Dampfturbine, effizient genutzt.

Des Weiteren unterscheiden sich die Betriebsweisen. Unsere Anlagen können grundlastdeckend arbeiten oder Spitzenlastkappungen durchführen. Hierbei sind die richtige Auslegung und die wirtschaftliche Zielsetzung entscheidend.

Anlageninfo

  • Anlagengrößen: 20 bis 260 kW elektrisch
  • Anlagengrößen: 39 bis 390 kW thermisch
  • Mit Schallschutz lieferbar
  • Elektrisch optimierter Wirkungsgrad
  • Vormontierte Rahmengestellanlage
  • Mögliche Brennstoffe: Erdgas, Biogas, Wasserstoff, Synthesegas